HSP142 Deep und Disco mit Gene Farris, Joeski ft. E-Man und Luca Debonaire

Erkennst du das Original des letzten Lieds? Schreibe deinen Tipp bitte weiter unten als Kommentar.

Disco-House ist typischerweise ein Floorfiller bei meinen Partys. Genau wie die Disco-Einflüsse der Songs von Gene Farris und Luca Debonaire. Eher deepen House-Sound hörst du von Mass Digital, Deeplomatik und Joeski ft. E-Man.

Kenny Summit & Mousse Blanc dürfen natürlich nicht fehlen, die zum zweiten Mal dabei sind. Den Anfang machen zunächst Alex Dimou und Black Soda mit „This Time“. Dieses Lied hörtest du das erste Mal in HSP138.

Und wenn du diese Folge bis zum Ende hörst, erfährst du mehr über einen Vortrag den ich über das Podcasting gehalten habe.

Playliste HSP142

In dieser Reihenfolge spiele ich die Lieder im Podcast.

  1. Alex Dimou ft. Black Soda – This Time (Original)
  2. Mass Digital – Unexpected (Demarkus Lewis)
  3. Deeplomatik – I Wanna Dance (Dub)
  4. Kenny Summit & Mousse Blanc – Born Again
  5. Luca Debonaire – Dance! (Club)
  6. Joeski ft. E-Man – Clap Yo Handz
  7. Gene Farris – Black Licorice

Erkennst du das Original von Black Licorice?

Mit dem letzten Lied von Gene Farris stimme ich dich ein wenig auf die House Classics der nächsten Folge ein.

Falls du die Melodie erkennst und weißt welches Lied Gene Farris dafür gesampled hat, dann schreibe bitte einen Kommentar weiter unten auf der Seite.

Ich komme einfach nicht darauf, wie das Original heißt. Außerdem bilde ich mir ein, dass es bereits ein houseiges Remake diese Discoklassikers gab.

Rezensionen und ein Versprechen

Ich habe auch nicht vergessen, dass ich dir am Schluss von HSP140 etwas über den Podcasting-Vortrag erzählen wollte.

Wordcamp Nürnberg, Podcasten ist Bloggen, nur mit der Stimme, Vortrag DJ Rewerb
Wordcamp Nürnberg, „Podcasten ist Bloggen, nur mit der Stimme“, DJ Rewerb

Damals stellte ich dir eine Rezension von Falk vor. In der Bewertung schrieb er „Ich bin zufällig durch einen Vortrag auf den HAUSSCHUH aufmerksam geworden“.

Und auch das Ende dieser Folge wollte ich nicht noch ausführlicher gestalten. Deshalb spanne ich dich nicht länger auf die Folter, welchen Vortrag Falk meinte. VIP-Hörer kennen diese Geschichte bereits aus dem E-Mail-Newsletter.

Mitte April hielt ich bei der Wordcamp Konferenz in Nürnberg einen Vortrag über das Podcasten. Dort traf ich Falk, der kurz darauf eine Rezension bei iTunes geschrieben hat.

Houseschuh verwende ich im Vortrag natürlich ständig als Beispiel. Auf meiner DJ-Webseite findest du auch den Videomitschnitt meines Vortrags „Podcasten ist Bloggen, nur mit der Stimme“ .

Gliederung "Podcasten ist Bloggen, nur mit der Stimme"
Gliederung „Podcasten ist Bloggen, nur mit der Stimme“

Vielen Dank, dass du wieder eingeschaltet hast.
In der nächsten Folge warten ein paar fantastische House Classics auf dich.

Ciao,
DJ Rewerb

6 Gedanken zu “HSP142 Deep und Disco mit Gene Farris, Joeski ft. E-Man und Luca Debonaire

  1. Hi Thorsten,

    die Grundmeldoie des Liedes hört sich stark nach Alcazar – Sexual Guarantee an!

    Greetz Bruce

    1. Hallo Bruce,
      fantastisch, du bist der Held mit dem ersten Hinweis.
      An Crying At The Discoteque von Alcazar hatte ich auch schon gedacht. Aber es war dann doch zu unterschiedlich.

      1. Hi Thorsten,

        ja, habe beide Songs hier. Hatte sofort an Sexual Guarantee gedacht, aber sicherheitshalber beide angehört. Kommt denn Sexual Guarantee hin? Ich meine zu 80% ist die Melodie passend.

        Greetz Bruce

  2. Noch 2 Tips für den House-classic Mix.

    Jamie Lewis & Nick Morris – Sunshine Hotel (Main Mix)
    Deep Swing – In The Music (Original Mix)

    Greetz Bruce

    1. Super, danke.
      Von „Sunshine Hotel“ erzählte mir neulich ein DJ-Kollege am Telefon.

      Und Deepswing kannst du gleich jetzt schon hören, lief in HSP87 😉
      http://houseschuh.com/folge87

      Und noch ein kurzer Nachtrag von der Facebook-Seite:
      Dort identifizierte Andreas das Original-des-Covers als „Chic – My Forbidden Lover“

Kommentare geschlossen