HSP20 House Is Not Disco | Houseschuh Podcast Folge 20

In dieser Woche passierte etwas ganz merkwürdiges. Bei zwei Liedern hatte ich Zweifel, ob ich sie wirklich im Podcast spielen soll: „Be My Lady“ und „Ultra Flava“. Beinahe hätte ich also Titel Nummer 2 und 4 aussortiert.

Die Zensurschere im Kopf habe ich überwunden. Deshalb dürfen Lauer & Canard mit „Be My Lady“ ein bekanntes Thema des gleichnamigen Disco-Klassikers von Kool & the Gang aufgreifen. Im Jahr 1998 bemühten „Chili Hi Fly“ bereits das Vocal-Sample und nannten ihren Song „Is It Love“.

Trackliste

In dieser Reihenfolge laufen die Songs im Podcast.

  1. Bas Roos & Nick De Morsain – Inside (Original)
  2. Lauer & Canard ft. Max Williams – Be My Lady (Original)
  3. Jesse Rose & Playmode ft. Chuck Inglish – Not Hit Enough (Original)
  4. Katta – Ultra Flava (The Cube Guys)
  5. Carl Cox – Nexus (Tomy Declerque Ful Vocal)
  6. Federico D’Alessio & Soul ‚N‘ Vibes ft. Vangela Crowe – Break My Heart (Rightside & Soul ‚N‘ Vibes)
  7. Rudimental ft. Emeli Sande – Free (Maya Jane Coles)

E-Mail-Newsletter

Trage einfach deine E-Mail-Adresse ein und ich erinnere dich, sobald eine neue Podcast-Folge im Netz steht. Trage deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf “JA”.

Gedanken zur Song-Auswahl

Aus dem Freundeskreis kenne ich einige Stimmen, die es überhaupt nicht gut finden, wenn sie aktuelle Remixe von House Classics bei mir hören. Egal wie gut das Feedback auf der Tanzfläche ist, ich bekomme so etwas zu hören, wie: „die neue Version ist Schrott“ oder „die Leute wissen doch gar nicht, wie gut das Original damals war“.

Zu sehr hatte ich diese Stimmen als deine vermeintliche Meinung im Hinterkopf. Was wirst du als Hörer von mir halten, wenn ich so viele Neuauflagen alter und bekannter House Songs spiele?

Natürlich ist ein Song wie „Ultra Flava“ ein zeitloser Klassiker. Doch bei den Cube Guys bin ich mir sicher, dass sie das Original mit Respekt behandeln. Schließlich war dieser Song einer der großen Club-Hits in den Neunzigern. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die neue Fassung von“Ultra Flava“ irre gut auf der Tanzfläche funktioniert.

Doch garantiert werde ich nicht jeden Remix spielen. Zum Beispiel finde ich das „You Got The Love“-Remake von Florence & The Machine einfach grottig. Außer Sängerinnen wie Aretha Franklin oder Barbara Tucker sollte sich niemand anmaßen an Candi Staton heranzukommen. (Meine Meinung)

Deine Meinung zu Neuauflagen und Remixen

Sind Remixe also erlaubt oder der größte Frevel seit der Erfindung der Kurznachrichten? Schreibe einen Kommentar weiter unten auf dieser Seite. Ich bin gespannt auf deine Meinung.

Bewertung bei iTunes

Es ist schon eine ganze Weile her, dass dieser Podcast eine neue Bewertung bei iTunes bekam. Zwei Wochen sind eine gefühlte Ewigkeit – Ich werde nervös 😉

Du würdest Houseschuh sehr helfen besser bei iTunes gefunden zu werden, wenn du deinen Kommentar als Rezension bei iTunes schreibst. Das gilt natürlich auch für Stitcher Radio oder deine persönliche Podcast-App.

Vielen Dank für deine ehrliche Meinung.

Ciao und bis zum Donnerstag,
DJ Rewerb

P.S.: Teile diese Folge

Gefällt dir diese Folge des Podcasts? Und kennst du vielleicht jemand, dem Houseschuh ebenfalls gefallen würde? Dann empfehle diesen Podcast bitte weiter. Gib einfach diese Adresse weiter:
http://Houseschuh.com/folge20

Außerdem findest du weiter unten noch einige Buttons, um diese Seite im Netz zu teilen.

Vielen Dank dafür, dass du mithilfst Houseschuh bekannter zu machen. Es bedeutet mir sehr viel!

Ein Gedanke zu “HSP20 House Is Not Disco | Houseschuh Podcast Folge 20

Kommentare geschlossen