Adeva – In And Out Of My Life (David Penn)

„In And Out Of My Life“ war 1988 ein echter Dancefloorsmasher und ist heute akustisches Geschichtsgut aus der legendären Hacienda-Ära in Manchester.

25 Jahre nach der Erstveröffentlichung des Adeva Klassikers widmet sich der spanische Houseproduzent David Penn nun der Scheibe und verpasst ihr ein zeitgemäßes Antlitz.

Schnörkellos, wuchtig, eingängig

Vom funky Feel des Originals ist nicht mehr viel übrig, auch der schmalzige Discoglamour ist abhanden gekommen. Man könnte also sagen, oben rum abgespeckt, unten rum ordentlich zugelegt.

Denn José David Peñín Montilla – Penns bürgerlicher Name – weiß, wie man Clubmusik mit Substanz produziert. Seit über zwanzig Jahren ist er als Produzent unterwegs, 1995 gelang ihm unter dem Pseudonym Kadoc mit „Nighttrain“ der Durchbruch in den Mainstream.

Er durfte Remixe für die Scissor Sisters, Mariah Carey und Simply Red basteln und hat sich den Ruf als Ikone der spanischen Houseszene erspielt.

Meisterhafter Remix eines Klassikers

 

„In And Out Of My Life“ stellt sein Gespür für zeitgemäße Sounds und sein Talent für satte Produktionen unter Beweis. Er braucht keine beinahe obszön klingenden Wall-of-Sounds aus mehrschichtigen Synthesizerflächen, er verzichtet auf Überdramatisierungen durch unerträglich lange Riser, wie es in den chartorientierten Elektroproduktionen dieser Tage so angesagt ist.

Nein, Penn lässt das Stück einfach rollen. Der Synthesizer macht sich gut dosiert aber atmosphärisch im Hintergrund breit, schmiegt sich immer wieder an den Beat an. Zwischenzeitlich mengt Penn eine rhythmische Textur hinzu, angelehnt an gedämpfte Marimbaklänge. Nicht vordergründig, aber treibend und vertiefend gleichzeitig.

Die Gabe, aus einem Sample einen vollkommen neuartigen Song zu machen, der trotz grundverschiedenen Charakters das Original respektvoll würdigt, spricht einmal mehr dafür, dass hier ein Meister am Werk ist.

Penn betreibt übrigens nicht nur seine eigene Experimentierwerkstatt, sondern gleich ein ganzes Unternehmen: Sein Label „Urbana Recordings“, das einigen Housekennern als eines der besten weltweit gilt.

Unterdessen lächelt in North Carolina vermutlich eine Lehrerin über den Nachhall ihrer Musikkarriere: Patricia A. Daniels, besser bekannt als Adeva.

Adeva – In And Out Of My Life (David Penn Remix)
veröffentlicht: 13.05.2013
Label:s Urbana Recordings)

Der Artikel ist auch in English verfügbar.

2 Gedanken zu “Adeva – In And Out Of My Life (David Penn)

Kommentare geschlossen