FCL – It’s You, Acappella House aus Belgien wird ganz groß

Hat ein Acappella House-Song überhaupt eine Chance, wenn er nur auf Vinyl gepresst wird? Mit einer Auflage von nur 100 Stück.

Jeder Musik-Vermarktungsprofi würde diese Strategie für absolut bescheuert halten. Außer der Song ist so gut, dass die komplette Auflage an einem Vormittag ausverkauft ist. Genau das geschah mit „FCL – It’s You“

FCL - It's You, Vinyl-Schnäppchen für 10 Euro, WPH015.5 VIP Series
FCL – It’s You, Vinyl-Schnäppchen für 10 Euro

Der Schwarzmarktpreis für Vinyl-Rips kletterte bei Discogs.com auf 30 Euro. Und jeder DJ der den Song einmal erlebte, bettelte beim Label „We Play House Recordings“ um eine Nachpressung. Die Label-Macher DJ Red D und San Soda sagten Nein. Damit begründete das Label einen weltweiten Hype. Virales Marketing für Vinyl-Schallplatten.

Nun lizensierten die Label-Gründer „FCL – It’s You“ an Defected.

Erfolg kommt nicht über Nacht, es ist ein Prozess

San Soda begann seinen furiosen Siegeszug durch die internationale Houseszene im Jahr 2008, mit Veröffentlichungen beim Label „We Play House Recordings“.

Dort schloss er sich mit DJ Red D zusammen, der das Label gründete und in Belgien als House-Veteran gefeiert wurde. Dieser hatte das Label seiner Zeit gegründet, um San Soda eine ganz eigene Produktionsplattform zu bieten, welche seine Stücke über die Türen der Clubs hinaustragen sollte.

Bei einem Auftritt von San Soda sah in ihn Red D zum ersten Mal. Nach 15 Jahren in der internationalen Szene war Red D so überzeugt, dass er San Soda entsprechend würdigen wollte. Mit einem eigenen Label.

Jedoch wollte er nicht nur ein eigenes Label für San Soda schaffen, sondern auch die Soundqualität nicht außer Acht lassen. Denn diese hatte unter der Neuzeit der Downloads und MP3s stark gelitten, so Red Ds Aussage.

Webseite We Play House Recordings
Erklärung zu Defected-Deal von We Play House Recordings

FCL ist San Soda und Red D

Vorab präsentierte das Duo kleinere Kreationen, wie einen Remix von WPH002s „Highway“ und Eigenkompositionen zu Tracks von Maxim Lany und Ramon Tapia.

Unter dem Titel FCL brachte das Duo im Jahr 2010 das Debüt „Vocals For Everyone“ heraus.

Dabei wollten sie vor allem zeigen, dass House-Musik nicht nur etwas für Mädchen, Szenekids und Homosexuelle ist, sondern ein musikalisches Erlebnis für jedermann.

Es folgte ein weiteres Album, unter anderem mit den Tracks „Let’s Go“ und „More Than Seven“ von San Soda. Dieses Album war nicht nur im Internet, auf Szeneparties und bei auf House spezialisierten Shops zu finden, sondern auch in regulären Musikläden in Europa.

Dadurch schafften viele Tracks den Sprung in die Playlist internationaler DJs. Gründe dafür waren nicht nur die einprägsamen und furiosen Mixe, sondern auch die benebelnden Vocals von Jazz-Diva Lady Linn. Ihre Stimme hauchte jedem Stück ein ganz besonderes Feeling ein.

Immer wieder heimst FCL mit den Vocals die größten Lobeshymnen der Fans und Szenekenner ein.

FCL ist eine Fußballmannschaft

Die Frage nach der Namensgebung ist dem Duo mittlerweile ein Graus. Doch noch einmal für alle: FCL steht für „FC Leiejongens“. Das ist die lokale Fußballmannschaft, der San Soda als Spieler und Red D als Torwart seit Jahren angehören.

Die beiden Musiker und Produzenten ergänzen sich nicht nur auf dem Bolzplatz optimal.

San Soda ist der kreative Kopf und Produzent der Moderne, der immer wieder wagt und häufig gewinnt. Und Red D ist Macher der alten Schule, der jedem Stück den letzten Schliff und den Hauch von etwas Besonderem gibt.

Das Label „We Play House Recordings“ ist schon lange nicht mehr nur San Soda vorbehalten, sondern hat seine Türen auch für andere und frische Köpfe aus der Szene geöffnet. Einzige Voraussetzung zur Zusammenarbeit ist ein gewisses Maß an Kreativität.

FCLs neueste Kreation ist der Track „It’s You“. Der Mix aus rohen Tönen, sanften Klängen und einnehmenden Gesängen geht wieder voll und ganz ins Tanzbein – ohne dabei den Gute-Laune-Faktor außer Acht zu lassen.

Wieder leiht Lady Linn dem Song ihre einzigartige Stimme, die nicht nur über die Beats fliegt, sondern auch perfekt im Wind der Melodie schwebt. Um schließlich durch den Körper des Zuhörers zu fahren und dort für ein wohliges Kribbeln zu sorgen.

Kräftige Basseinlagen verstärken das Gefühl, wenn der Bass nach und nach hinzukommt und sich bis zum bittersüßen Ende hin phänomenal steigert. Vor allem bei San Sodas Panorama Bar Acca Version ist das der Fall.

I feel the heat …
it’s you, 

beklagt Lady Linn und fleht den Zuhörer um Erbarmen an. Und ja, man spürt die Hitze auch … spätestens bei den härteren Beats und Sounds, in denen sich der Track zum Ende hin entfaltet.

Im Februar 2013 ist ein weiteres Release geplant. Das britische Plattenlabel Defected bringt „It’s You“ als digitale Fassung heraus.

Der ideale Zeitpunkt, denn die Winter Music Conference steht im März in Miami vor der Türe. Dort wird FCL für Dauerplays sorgen, so viel Hype wie es um die Vinyl-Fassung bereits gegeben hatte.

FCL – It’s You (San Soda’s Panorama Bar Acca Version)
Label We Play House Recordings/Defected
neu-veröffentlicht am 4. Februar 2013
Katalog-/Label-Nummer WPH015.5/DFTD394D2

Der Artikel ist auch in English verfügbar.